);

Wie man ein Wohnmobil schalldicht macht

Einige Mobilheime in einem Park - Wie man ein Mobilheim schalldicht macht

Wohnmobile werden durch Lärm erheblich beeinträchtigt. Nachdem Sie alles andere in Ihrem Haus aufgerüstet haben, sollten Sie sich mit dem Problem der Lärmbelästigung befassen. Selbst wenn Sie das beste Home-Entertainment-System haben, wird es schwierig sein, sich zu amüsieren, wenn störender Lärm vorhanden ist.

Wir können Mobilheime nicht mit normalen Häusern gleichsetzen, da sie mit unterschiedlichen Materialien und Verfahren gebaut werden. Aus denselben Gründen unterscheiden sie sich auch preislich voneinander. Wohnmobile bieten aufgrund der verwendeten Materialien, die hauptsächlich aus Holz, Trockenbauwänden und Vinylverkleidungen bestehen, nicht den gleichen Schallschutz wie herkömmliche Häuser.

Einer der ersten Punkte, über den sich die Menschen beim Kauf eines Wohnmobils Gedanken machen, sind Privatsphäre und Lärm. Dünne Wände sind vor allem dann ein Grund zur Sorge, wenn Sie in einem Wohnmobilpark leben wollen, denn laute Nachbarn könnten Ihre Ruhe stören. Um Ihre Bedenken zu zerstreuen, zeigen wir Ihnen im Folgenden, wie Sie das Problem der dünnen Wände in den Griff bekommen können.

Sie können einige bewährte Techniken zur Schalldämmung eines Wohnmobils anwenden, um den Lärm fernzuhalten. Dazu gehören:

  • Hinzufügen zusätzlicher Strukturen (Wände, Türen, Fenster und mehr), um das Wohnmobil dichter zu machen.
  • Vergewissern Sie sich, dass alle Löcher oder Hohlräume ausgefüllt sind (diese befinden sich in der Regel zwischen Tür und Rahmen und zwischen jedem Fenster und seinem Rahmen).

Zwischen der Schalldämmung eines Hauses oder einer Wohnung und der Schalldämmung eines Wohnmobils gibt es keine großen Unterschiede, aber einige Methoden sind praktischer als andere. So ist es zum Beispiel praktischer, Wohnmobile mit dünneren Materialien wie Glasfaser oder massebelastetem Vinyl (MLV) zu dämmen, anstatt riesige Mineralwollplatten zu verwenden.

In den Wänden von Wohnmobilen gibt es in der Regel keine Balken (Ständer), und wenn es welche gibt, sind sie nicht so weit voneinander entfernt wie in herkömmlichen Wänden. Wenn Sie also Akustikplatten direkt an der Wand anbringen möchten, verwenden Sie am besten dünnere Platten anstelle von dickeren, die den Raum zu sehr aufblähen und seine Abmessungen verkleinern würden.

In diesem Sinne sind hier die grundlegenden Schritte zur Schalldämmung Ihres Wohnmobils.

Schalldämmung der Tür


Das Abdichten von Löchern oder Rissen in der Tür und im Rahmen ist von entscheidender Bedeutung. Löcher werden am häufigsten an zwei Stellen entdeckt: zwischen Tür und Rahmen und unter der Tür. Auch wenn es sich um winzige Öffnungen handelt, können solche offenen Stellen den Schall durchlassen. Am besten verwenden Sie preiswertes Dichtungsband, um sie zu verschließen.

Dazu schließen Sie die Tür und kleben die Bereiche des Rahmens, die bei geschlossener Tür Lücken aufweisen, mit Klebeband ab, bis keine Lücken mehr vorhanden sind. Anschließend verwenden Sie ein preiswertes Silikon Türfeger um den Raum zwischen der Tür und dem Boden auszufüllen. Sie sind selbstklebend und lassen sich daher recht einfach anbringen, auch wenn Sie sie in den unteren Teil des Türrahmens schrauben müssen. Die Methode ist kostengünstig und einfach, hat aber einen erheblichen Einfluss auf den Geräuschpegel.

Sie können auch die Zwischenräume zwischen den einzelnen Fenstern und ihren Rahmen mit demselben Dichtungsband abdichten, das Sie in den meisten Baumärkten erhalten.

Wir empfehlen Ihnen, die Innenseite der Tür mit Akustikpaneelen zu versehen, um sie von außen schalldicht zu machen. Es gibt viele Arten von Paneelen, die für bestimmte Lärmpegel geeignet sind. Glasfaserplatten sind die effektivste Wahl, wenn Sie es mit lautem Lärm zu tun haben, insbesondere mit Lärm, der durch die Vibrationen einer Waschmaschine, eines Trockners, eines Motors, des Straßenverkehrs usw. verursacht wird.

Eine weitere Alternative zur Schalldämmung Ihrer Tür(en) ist das Abdecken jeder Tür mit einer Glasfasermatte. Hängen Sie sie mit Haken und Dübeln von der Decke über jeder Tür auf, so dass sie den Eingang vollständig abdeckt. Glasfasermatten lassen sich leicht entfernen, sollten Sie dies jemals für nötig halten.

Schalldämmung der Fenster


Wenn es um die Schalldämmung von Fenstern geht, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Sie können zum Beispiel dicke, schalldämpfende Vorhänge vor dem Fenster anbringen oder eine neue Fensterscheibe einbauen, um die Dichte zu verdoppeln. In diesem Fall eignen sich Acrylfenster am besten für die Lärmdämmung. Noch besser: Sie können eine window Stecker oder installieren Sie Sturmfenster aus E-Beschichtung von Glas um den Lärm zu reduzieren.

Schalldämmung der Wände


Glasfaserplatte - Wie man ein Wohnmobil schalldicht macht
Fiberglas-Platte

Da die Wände in einem Wohnmobil eine große Fläche einnehmen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie das richtige Material verwenden und es korrekt einbauen. Es gibt eine Vielzahl von Optionen für die Schalldämmung, darunter:

Schaumstoff-Paneele

Schallschutzpaneele aus Schaumstoff minimieren den Nachhall in einem Raum und absorbieren Luftschall, wie z. B. die Geräusche von Menschen, die sich unterhalten oder schreien, und den Lärm vorbeifahrender Autos. Sie haben keinen Einfluss auf den Lärm, der von Strukturen ausgeht, der auch als Trittschall bezeichnet wird und durch Vibrationen entsteht. Wenn es Ihnen jedoch nur um den Luftschall geht, ist die Verwendung von Schalldämpfern eine vernünftige Lösung.

Fiberglas-Paneele

Glasfaserplatten sind hervorragend geeignet, um beide Arten von Lärm (Luft- und Trittschall) zu dämmen. Sie sind auch kleiner als Schaumstoffplatten, was bedeutet, dass sie in jedem Raum weniger Platz einnehmen. Sie sind jedoch teurer, daher sollten Sie vor dem Kauf die Länge messen und die Kosten beachten. Es ist eine gute Idee, die Tür Ihres Wohnmobils damit zu dämmen, wenn möglich zusammen mit einem kleineren Raum oder einer Wand.

Massenweise geladenes Vinyl

MLV wird seit den 1960er Jahren verwendet und eignet sich für jedes größere Schallschutzprojekt, z. B. für die Schalldämmung von Fahrzeugen, um Straßen- und Motorgeräusche vom Innenraum fernzuhalten. Wenn es sich bei Ihrem Wohnmobil um ein Reisemobil handelt, funktioniert es ebenfalls einwandfrei als Schallschutzmittel.

Je nach Ihren Vorlieben können Sie MLV in einer Wand oder auf der Wand installieren. Aus ästhetischer Sicht ist es besser, ihn in eine Wand einzubetten, als ihn außen anzubringen, da er optisch weniger ansprechend ist als Akustikplatten. Wenn Sie ein älteres Wohnmobil haben, bestehen die Wände wahrscheinlich aus Trockenbauwänden, VOG (Vinyl über Gips) oder Holzpaneelen, wenn die Hütte aus Holz besteht. Um massebelastetes Vinyl in einer Wand zu installieren, müssen Sie die erste Schicht der Wand entfernen, bevor Sie dies tun.

Da Sie MLV auf jeder Oberfläche, sogar an der Decke, anbringen können, ist es eine fantastische Wahl für die Innenraumgestaltung. Sie können es auch in eine Hohltür einbauen, um die schalldämmenden Eigenschaften der Tür zu verbessern.

Schalldämmung des Fußbodens und anderer Bereiche


Für eine wirksame Schalldämmung ist es unerlässlich, auf dem Boden Ihres Wohnmobils ein Material anzubringen, das den Trittschall dämpft. Auch masselastisches Vinyl erfüllt diesen Zweck.

Schalldämpfer sind eine weitere hervorragende Alternative, da sie Vibrationen und Geräusche, die durch sie hindurchgehen, absorbieren. Schalldämpfer werden in der Regel verwendet, um Straßen-, Motor- und Auspuffgeräusche zu minimieren. Sie werden auch verwendet, um lästiges Klappern zu unterdrücken und Vibrationen zu beseitigen oder zu vermindern. Bei Home-Entertainment-Systemen kann dieses Produkt die Audioqualität verbessern, den Bass verstärken und Vibrationsverzerrungen verringern. Die Verwendung eines Schalldämpfers zur Beruhigung der Vibrationen in Ihrem Wohnmobil kann den Gesamtschallpegel um bis zu drei Dezibel senken.

Dies ist das wirksamste schalldämpfende Material, das Sie im Fahrzeuginneren verwenden können, einschließlich des Motorraums, des Kofferraums und des Innenraums. Es hilft sogar, wenn Sie es nur auf dem Boden und im Motorraum verwenden. Sobald Sie einen Schalldämpfer auf den Fahrzeugboden aufgetragen haben, können Sie ihn mit einem Teppich, ineinander greifenden Bodenfliesen oder anderen dekorativen Gegenständen abdecken.

Einblicke und Schlussfolgerungen


Sie sind nicht verpflichtet, Ihr gesamtes Wohnmobil schalldicht zu isolieren. Wenn Sie jedoch einen einzelnen Raum, z. B. ein Schlafzimmer oder eine Toilette, schalldicht isolieren möchten, befolgen Sie die oben beschriebenen Verfahren für diesen Raum. Außerdem können Sie damit beginnen, nur den Eingang oder nur die Fenster schalldicht zu isolieren, um zu sehen, wie das funktioniert, bevor Sie mit anderen Bereichen fortfahren. Selbst kleine Verbesserungen des Schallschutzes werden auf lange Sicht einen Unterschied machen.

Bevor Sie schalldämmende Materialien bestellen, sollten Sie den Raum, den Sie schalldämmen möchten, ausmessen. Sie müssen nicht sehr genau sein, aber Sie müssen die Anzahl der Akustikplatten (oder die Menge an massebelastetem Vinyl oder anderem Material) abschätzen, die Sie benötigen, um den Raum abzudecken. Wenn Ihr Budget es zulässt, sollten Sie ein wenig zusätzliches Material kaufen, um auf der sicheren Seite zu sein, falls Sie bei der Installation einen Fehler machen. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihnen das Material auf halbem Weg zur Arbeit ausgeht.

Trittschall, wie z. B. Straßen- und Motorgeräusche, erfordert den Einsatz von starken Materialien. Wie bereits erwähnt, dämpfen Schaumstoffplatten nicht den Trittschall, sondern nur den Luftschall. Wenn Sie Trittschall unterdrücken wollen, sollten Sie sich für massentaugliches Vinyl oder Glasfaser entscheiden.

Wenn Sie sich für Akustikplatten entscheiden, können Sie diese, anstatt sie direkt an der Wand zu befestigen, auch mit Aufhängebändern anbringen, was Ihnen Zeit und Geld spart. Sie können Nägel oder Schrauben verwenden, um massebelastetes Vinyl an der Wand zu befestigen, Sie können aber auch einen Allzweck-Sprühkleber oder einen schalldämpfenden Kleber von einem renommierten Hersteller verwenden. Einigen Fachleuten zufolge können Sie Schallschutzmaterial an einer ganzen Wand anbringen, indem Sie nur Klebstoff verwenden.

Was auch immer Sie tun, verlassen Sie sich nicht auf billige, handgemachte Lösungen, um Ihre Lärmprobleme zu lösen. Manche Leute glauben, dass man mit Eierkartons einen Raum schalldicht machen kann, aber wissenschaftliche Experimente haben gezeigt, dass sie das Echo nur minimal vermindern, anstatt den Lärm tatsächlich zu absorbieren. Außerdem können Eierkartons und andere papierdünne Materialien die Brandgefahr erhöhen, insbesondere wenn sie einen ganzen Raum bedecken.

Bild 1: Pixabay; Bild 2: Trevor Cox

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman
Nach oben blättern